OptiKom Optimierung der Konfliktkosten durch Mediation

Im Projekt OptiKom soll gemeinsam mit der Zielgruppe (kleine und mittelständische Unternehmen) ein anwendbares Konflikterfassungsinstrument entwickelt werden. Es soll dazu dienen, über einfache Anwendung auch verdeckte Konfliktkosten bilanzierbar zu machen. Auf diesem Wege lassen sich Optimierungspotentiale erkennen und Maßnahmen zu deren Reduzierung ansetzen. Im Nachgang werden nun Möglichkeiten entwickelt, die Wirksamkeit von Mediation bei der Konfliktkostenreduzierung  nachzuweisen. Mit diesen Möglichkeiten plant das Projekt, für Unternehmen abrufbare Fördermittel bei der Anwendung über Programme des Landes oder des Bundes abzurufen, die für die Ressourceneffizienz in Kleinen und Mittleren Unternehmen verfügbar sind.

Die Teilnahme am Projekt bedeutet, aktiv Prozesse zu entwickeln, die erprobt und evaluiert werden können. Die Erprobung soll dabei durch den M.V.D. begleitet in Unternehmen stattfinden.


Für die Projektteilnahme ist eine vorherige Registrierung beim M.V.D. erforderlich.

Wer an dem Projekt teilnehmen möchte, meldet sich bitte bei Achim Gilfert unter 0163/1758937 oder gilfert@netzwerk-surface.net